Mike McBike @ Home / Museum / Wanderer Conti


{Wanderer Conti} Ich dachte zuerst, hier hätte ich ein beachtliches Stück Mainframe Diskret-Rechnerarchitektur in den Fingern - doch ein gutes Forum zum Erhalt alter Rechner klärte mich sofort auf! Diese beeindruckende Platine gehörte dereinst in eine Wanderer Conti. "Der erste druckende Elektronik Tischrechner der Welt"!

Wanderer Conti

Gebaut in den Jahren 1965-1970 bietet diese Platine alle Speichertechnologien, die damals verfügbar waren: Kernspeicher, Fädel-ROM und Diodenmatrix... (Hier ein hochauflösendes Foto!)

Wanderer Conti

Die Unterseite sieht fast aus, wie maschinell geroutet...

Wanderer Conti

Das ist der Preis, wenn man keine doppelseitige Platine verwenden will...

Wanderer Conti

Mehr an Beschriftung, als diesen Aufkleber, habe ich nicht gefunden...

Wanderer Conti

Die Kabelbäume fein säuberlich verknotet...

Wanderer Conti

Der Kondensatoraufdruck lässt Baujahr 1969 vermuten...

Wanderer Conti

Ordentliches Deutsches Produkt... ;-)

Wanderer Conti

Diese Platine ist im Rechner nur eine einzige von dreien... ob die wohl per Hand bestückt wurde?

Wanderer Conti

Widerstände und Transistoren in Reih und Glied...

Wanderer Conti

Eine Diodenmatrix als Festwertspeicher, vermutlich wird hier die Systemsteuerung je nach Befehl decodiert.

Wanderer Conti

Was sich darin wohl verbergen mag?

Wanderer Conti

Der Kernspeicherblock extrahiert:

Wanderer Conti

Der Kernspeicher des Systems bietet 1024 Kerne in zwei Ebenen, vier Blöcke mit jeweis 256 Kernen (16X16). Es gibt hier sowohl Leseleitungen als auch Inhibit - also vier Drähte durch jeden Kern!

Wanderer Conti

Wanderer Conti

Wanderer Conti

Wanderer Conti

Hier noch mal der Kernspeicher in sehr hoher Auflösung:

Wanderer Conti

Die Platine auf der Oberseite des Kernspeichers ist übrigens kein richtiges Fädel-ROM, sondern eine ähnliche Konstruktion, um die darunter liegenden Kernspeicherstellen geschickt ansteuern zu können. So steht es zumindest in der extrem interessanten Dokumentation von Peter Haertel im rechenmaschinenlexikon.de Das "richtige" Fädelrom der Conti ist riesig und befindet sich auf einer der beiden weiteren Platinen (die ich nicht besitze...).

Wanderer Conti

Wanderer Conti

Alles handgelötet - da musste man schon extrem aufmerksam sein...

Wanderer Conti

Zum Abschluss noch ein paar hochauflösende Elektro-Porn-Bilder...

Wanderer Conti

Wanderer Conti

Wanderer Conti


© 2013 - 2021 · W. Robel e-Mail senden