Mike McBike @ Home / Museum / Grafia Rechenscheibe 190


{Grafia Rechenscheibe 190} In einer Zeit lange vor unserer Zeit, als man noch keinen Strom benötigte, um simple Rechnungen durchzuführen, und kein Internet, um die Lösung auf 5x5 zu finden, da gab es Rechenschieber - und für Rechnungen ohne Größenbegrenzung auch Rechenscheiben. Eine unscheinbare Plastikhülle liegt vor mir.

Grafia Rechenscheibe 190

Im Inneren eine Kostruktion aus vielen Zahlen und Strichen auf zwei gegeneinander verstellbaren Aluscheiben - und eine Kurzanleitung, die in erster Linie auf das grafische Gewerbe ausgerichtet ist. Vermutlich heißt dieses Produkt genau deswegen "Grafia 190"...

Grafia Rechenscheibe 190

So geht's...

Grafia Rechenscheibe 190

Das Ergebnis liest man am Faden ab: 6,28...

Grafia Rechenscheibe 190

Das ist die Rechnung:

Grafia Rechenscheibe 190

Um genau zu sein: die Rechnung war Pi*2 - und weil (wie jeder weiß) der Logarithmus eines Produktes zweier Zahlen das Gleiche ist, wie der Logarithmus der einen Zahl plus den Logarithmus der zweiten Zahl - und weil beide Ringe logarithmische Skalen besitzen - , kann man bei Rechenschiebern und Rechenscheiben die Multiplikation durch eine einfache Streckenaddition ersetzen. Logischer Weise geht die Division genau so durch eine Streckensubtraktion!

Grafia Rechenscheibe 190

Der Mathematiker hat so etwas gerne benutzt, waren dadurch doch recht hohe Genauigkeiten in kürzester Zeit möglich! Der Praktiker hingegen hat eher gerundet und lebt in einer Welt, in der e = 3 = pi ist. ;-)


© 2013 - 2021 · W. Robel e-Mail senden