Mike McBike @ Home / Arcade Reparaturberichte / R-Type Conversion


{Major Title zu R-Type Conversion} Ist so ähnlich, wie die R-Type 2 Conversion, außer, dass noch ein paar extra-Teile nötig sind: RAM und Logikbausteine.

RAM

RAM/TTL

{Strippenzieher} Nun müssen noch zusätzliche elektrische Verbindungen verlegt werden und originale Leitungen aufgetrennt...

Strippen

{Spielen} Wenn wieder alles richtig ist... Mögen die Spiele beginnen.

Screenshot

Screenshot

Screenshot

{Perfektion...} Und wenn dann alles fertig ist und funktioniert, sieht der Perfektionist, was noch alles zu verbessern ist: EPROMs und Fassungen wieder auslöten und mit der Heißluftfönvariante sauber wieder einlöten. Danach die Strippen mit richtigem Fädeldraht verlegen und mit Klebetropfen sauber fixieren. Das ist natürlich für die Funktion nicht nötig, sieht aber richtig toll aus, hinterher. Ach ja, Metallbeschichtete EPROM-Aufkleber für den Laserdrucker. Dekadent geht die Welt zugrunde... Die folgenden Gesamtansichten werden dur Anklicken übrigens richtig groß!

PCB oben

PCB unten


© 2013 - 2014 · W. Robel e-Mail senden