Mike McBike @ Home / Vectrex / 110V Vectrex


{110V Vectrex} Und wenn man denkt, beim Thema Vectrex könnte man nichts Neues entdecken, dann stellt einem jemand eine USA-Vectrex auf den Tisch.

Vectrex

Logos und Beschriftungen sind konsequent anders:

Vectrex

Vectrex

Auch auf dem Controller:

Vectrex

Vectrex

Der 110V Trenntrafo ist so fett, der könnte vermutlich 10 Vectrexen parallel betreiben...

Vectrex

Dafür ist die Steckdose kaputt...

Vectrex

Das bekommt man halbprovisorisch hingebogen.

Vectrex

Kommen wir nun zum Hauptdarsteller. Das Gerät tut einfach nichts, ob es wohl wieder mal am Schalter liegt?

Vectrex

Interessant - da hat man wohl angefangen, sich Gedanken über die EMV zu machen und nachträglich einen Ring-Ferrit spendiert. Und schade, der Schalter funktioniert einwandfrei.

Vectrex

Die Sicherung hingegen hat schon bessere Tage gesehen. Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

Vectrex

Die amerikanische Großbauform habe ich leider nicht...

Vectrex

... da muss ich wohl improvisieren.

Vectrex

Wäre ja auch zu einfach gewesen. Strom ist jetzt da, aber der Prozessor stertet nur in den seltensten Fällen, um dann gleich wieder in Tatenlosigkeit zu verharren. Immerhin: wir haben einen Punkt. Hochspannung und Ablenkung funktionieren.

Vectrex

Fortsetzung folgt natürlich. ;-)

{Die Reparatur} Also... der Programmablauf funktioniert nicht richtig, Takt, Reset und Interrupts machen alle, was sie sollen. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten der Defekte: ROM defekt, RAM defekt, CPU defekt oder 6522 VIA defekt. Bis auf die VIA sind alle Bauteile eingelötet und müssen mühsam gesockelt werden - dafür habe ich keine VIA griffbereit...

Vectrex

Die Unteransicht der USA-Variante:

Vectrex

Mit moderatem Heißluftfön und Entlötkolben bekommt man die Bauteile rückstandslos und ohne Beschädigung der Platine raus...

Vectrex

Als Sockel verwende ich ausschließlich gedrehte Präzisionssockel - das erspart einem zukünftigen Ärger.

Vectrex

Das CPU-Board auf dem Labortisch: so kann man gut messen. Leider macht das Mistding immer noch nicht, was ich will... es laufen ca. 4 Byte im Kreis...

Vectrex

Langer Rede kurzer Sinn: hätte ich mal die VIA zuerst gewechselt - nach mühevoller Suche in meinen Ersatzteilkatakomben habe ich einen ganzen Pulk davon gefunden und eingesetzt: die Vectrex geht wieder! CPU und RAM war in Ordnung, ebenso das ROM, dafür hatte ich einen defekten 2764 gebrannt, der auch nicht funktionierte (Zufälle gibt's)... Zu Beginn des Programms fragt die CPU die VIA ab und wiederholt diese Anfrage zyklisch, so lange, bis das Ergebnis stimmt... Eine defekte VIA führt zu einem recht langweiligen Bild auf den Daten- und Adressbussen.

Vectrex

Egal, die Reparatur war erfolgreich, ich konnte was lernen und der Haustürschlüssel ist auch immer in der allerletzten Hosentasche - egal, von welcher Seite man das Suchen beginnt...

Vectrex

© 2013 - 2020 · W. Robel e-Mail senden