Mike McBike @ Home / Einplatinenrechner / SC/MP Christiani Board


{SC/MP Christiani Board} Nicht nur Elektor und Homecomputer haben sich auf das SC/MP Thema gestürzt, auch der rennomierte Bildungsverlag Christiani hat seine eigene Variante eines SC/MP-Prozessorsystems herausgebracht. Dieses ist aber im Gegensatz zu den Mitbewerbern eher spärlich dokumentiert. Mir ist davon leider nur die CPU-Platine zugeflogen:

SC/MP Christiani Board

SC/MP Christiani Board

Monitorprogramm, RAM und CPU sind auf einer einzigen Steckkarte untergebracht:

SC/MP Christiani Board

Der Quarz beeindruckt durch seine Größe...

SC/MP Christiani Board

So sieht das komplette System aus: Tastatur und Display befinden sich auf einer separaten Platine. Ebenso das Netzteil und ein Metallpapierdrucker... (Das Bild ist den Christiani-Unterlagen entnommen)

SC/MP Christiani Board

Ich bin gespannt, ob ich die Karte zum Laufen bekomme!


{Reparatur} Irgendjemand scheint mal Cola oder irgendein anderes ätzendes Material auf die Platine getropft zu haben...

SC/MP Christiani Board

Da rosten sogar die Tantalbeinchen - das muss alles runter, sonst wird das in Zukunft nicht besser.

SC/MP Christiani Board

Die Sockel sind sehr stabil und können wiederverwendet werden...

SC/MP Christiani Board

Feine Edelstahlwolle erledigt den Rest, jetzt verrottet nichts weiter.

SC/MP Christiani Board

So sieht das doch schon viel besser aus!

SC/MP Christiani Board

Probehalber hab ich das System mal unter Spannung gesetzt - das Christiani-Teil gibt sich erfreulicher Weise mit 5V zufrieden!

SC/MP Christiani Board

Der Taktgenerator geht...

SC/MP Christiani Board

Der Datenbus läuft - es sieht gut aus!

SC/MP Christiani Board

Viel Leistung für wenig Leistung... früher war eben doch nicht alles besser.

SC/MP Christiani Board

Irgendwo muss der Strom hin - in diesem Fall sind es die MASK-ROMs.

SC/MP Christiani Board

Ich habe mir jetzt mal ein hübsches Bubble-Display besorgt - vielleicht kann man da mit einfachen Mitteln ein komplettes System basteln.


© 2013 - 2020 · W. Robel e-Mail senden