Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 6 / Kangaroo


{Kangaroo - dynamische RAM-Jagd} ein technisch aufwändiges Spiel mit eher unterdurchschnittlicher Grafik. Der Videospeicher ist in 32 Stück 4116 DRAMs versteckt (die, die drei Versorgungsspannungen brauchen und dauernd kaputt gehen...)

Kangaroo

Kangaroo

Komisch, das Teil bootet teilweise erst nach 1 Minute, unterschiedlich... Reset an den Z80ern geht aber sofort weg. Aber das ist eine andere Geschichte.

Kangaroo

Dann kommt das Bild - bis auf den Pixelstreifen gut...

Kangaroo

Dieser steht auch im Testmodus fest... ich vermute einen defekten DRAM in Videospeicher...

Kangaroo

32 fest eingelötete Chips... welcher wird es sein? Ich will nicht alle auslöten müssen...

Kangaroo

Gut, dass diese Speicher alle separate Datenausgänge haben - die kann man auch mal ungestraft gegen GND brücken und beobachten, was dann passiert... (übrigens ein Spitzentipp von Sam, einem versierten Kollegen aus meinem einschlägigen Arcade-Forum!)

Kangaroo

Der hier war's nicht...

Kangaroo

Aber der. Der macht die Pixel. Hihi...

Kangaroo

Nächster Schritt: Austausch!

Kangaroo

Gesagt - getan!

Kangaroo

Und schon ist die Kiste wieder Streifenfrei...

Kangaroo

...wen auch die Grafik insgesamt recht dürftig ist...

Kangaroo


Die Kangaroo ärgert mich weiter. Der Z80 startet nicht richtig, manchmal erst nach einer Minute, manchmal gar nicht. Das Ganze ist weder abhängig von der Versorgungsspannung, noch von Thermischen Gegebenheiten (getestet mit Kältespray und Heißluftfön. Die Analyse ergibt ein Feuerwerk von NMIs (Non Maskerable Interrupts) an den Haupt-Z80 durch den Custom Microprocessor:

Kangaroo

Der Sauhund feuert von Beginn an wie verrückt, da kann ja kein Z80 starten...

Kangaroo

Auf der Platine gibt es sogar einen Testpunkt für den Ausgang...

Kangaroo

Wenn man den NMI-Eingang beim Z80 lupft und mit einem Pullup versieht...

Kangaroo

...dann startet das Spiel einwandfrei und läuft auch stabil. Allerdings ist ein Kaltstart damit auch nicht möglich, der Z80 muss mindestens einen NMI erhalten, um korrekt zu starten. Und das Bootleg ROM hab ich auch probiert: nützt nix, die Bootleg-PCB ist auch ein wenig anders in diesem Bereich. Und das EPROM für den Custom hab ich auch neu gebrannt... Mittlerweile denke ich darüber nach, den NMI mit einem Monoflop künstlich zuzuführen, damit das Scheißteil immer startet - wir werden sehen!


{Die Reparatur} Dank Tom von Arcadiabay ist mir ein ausgelöteter Ersatzcustom in's Haus geflattert! Das macht natürlich jeder Hilfsbastelei unnötig!

Kangaroo

Gleich den Heißluftfön angeworfen:

Kangaroo

Alles sauber:

Kangaroo

Und startet zuverlässig sofort nach dem Einschalten. Tatsächlich: der alte Custom Controller war defekt!

Kangaroo


© 2013 - 2019 · W. Robel e-Mail senden