Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 7 / Le Bagnard


{Le Bagnard} Eine Le Bagnard mit Grafikfehlern...

Le Bagnard

Sogar mit Speechchip...

Le Bagnard

...und 5V-Umbau...

Le Bagnard

Der Patient stottert grafisch...

Le Bagnard

...auch bei den Sprites.

Le Bagnard

Gottseidank ist das eine Platine, bei der alle Chips gesockelt sind - meine Auslötstation kann heute kalt bleiben... Das macht es aber nicht leichter, der Schaltplan ist vorhanden aber fast unlesbar... Wenn man dieses RAM entfernt, dann ist das Bild fast gut.

Le Bagnard

Fast... Am RAM liegt es nicht.

Le Bagnard

Nebenbei: dieser serienmäßig nachbestückte Widerstand führt manchmal zu einem Kurzschluss, dann sind die Sprites ganz weg. Ein Grund mehr für Platinenfüße!

Le Bagnard

Nach einer Stunde Fehlersuche mit dem Oszi stelle ich fest: es gibt keinen Fehler, den man mit dem Oszi finden könnte. Doch die Platine bietet eine Möglichkeit, die andere Platinen nicht bieten: man kann sinnlos IC-Pärchen tauschen, bis sich das Fehlerbild verändert.

Le Bagnard

So zum Beispiel...

Le Bagnard

Klar: die Addierer waren es mal wieder - die gehen intern so kaputt, dass man das außen nicht mit dem Oszi sehen kann, sie addieren einfach falsch... (unter Anderem die Tile- und Sprite-Positionen...)

Le Bagnard

Hätte ich doch gleich drauf kommen können...

Le Bagnard

Le Bagnard

Ich frage mich immer: wer hat in der Entwicklung dafür unterschrieben, dass die ganzen Sockel bezahlt wurden?

Le Bagnard

Ach ja - gut, dass ich noch mal alles geprüft habe - der Audio-Verstärker war auch platt. Mehr als Krächzen ging da nicht. Aber auch der ist brav gesockelt!


© 2013 - 2021 · W. Robel e-Mail senden