Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 7 / Viper Phase


{Viper Phase} ein rostiges Vergnügen... Ein weiterer Kandidat, der sich vermutlich nicht lohnt: Viper Phase. Diese Motherboards sind extrem mimosenhaft, hatte ich schon öfter ergebnislos. Aber das hier ist cool, scheint jemand mal mit Batteriesäure gewaschen zu haben:

Viper Phase

Viper Phase

Viper Phase

Viper Phase

Viper Phase

{Reparatur} Die Pins sind noch stabil - lustig ist, dass sich auch sauber aussehende Pins an dem Eck auf leichten Druck von den Pads abheben lassen und dass unter der glänzenden Lötzinnschicht braunes Pulver hervorquillt. Ich fürchte, das Teil muss komplett runter!

Viper Phase

Mit dem temperaturgeregelten Heißluftfön ist das kein Problem:

Viper Phase

Die Pads müssen gut sauber gemacht werden, die Pins werden sich auch gegen das Verlöten sträuben - diese Oxydschichten sind fies!

Viper Phase

Man kann die Fraßspuren deutlich erkennen - ich bin gespannt, was nach der Reinigung übrig bleibt!

Viper Phase

Die schwarzen Stellen sind keine Löcher, sondern Oxydschichten!

Viper Phase

Der Glasfaserpinsel bekommt das Zeug nicht weg, da hilft nur Zahnarztwerkzeug unter dem Mikroskop...

Viper Phase

So geht es... Das einzige Loch muss später geflickt werden!

Viper Phase

Ruhige Hand und Löterfahrung helfen. Und ein gutes Mikroskop. Meine Augen sind nicht mehr gut genug, um sowas unbewaffnet zu erledigen!

Viper Phase

Und die Belohnung für zwei Stunden feinste Frickelei? Es geht wieder!!!

Viper Phase

Viper Phase

Fazit: die Forenempfehlung, Platinen in diesem Zustand direkt zu zertrampeln, ist nicht immer die Beste - nur die Einfachste. Manchmal lohnen sich Beharrlichkeit und eine ruhige Hand eben doch.


© 2013 - 2020 · W. Robel e-Mail senden