Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 7 / Salamander


{Salamander von Konami} eine Traumplatine von mir - leider gehört sie mir nicht. Salamander war 1986 DAS Spiel, das mir ganz neu gezeigt hat, was schnelle Farbgrafik bedeuten kann... Heute ist Salamander eines der Spiele, die man nicht wirklich bezahlen will, es sei denn, man hat zu viel Geld oder man ist ein manischer Arcadesanmmler. Die Platinen protzen mit einer Unmenge an Custom Chips, das macht die Reparaturen nicht einfacher.

Salamander

Salamander

128kB Videospeicher für die Sprites - da geht was!

Salamander

Wenn mich nicht alles täuscht, ist hier nicht nur Custom, sondern auch gleich das GFX-ROM mit drin...

Salamander

Noch ein Custom-Hybride...

Salamander

Sound: LM5030 Sprach-Synthi...

Salamander

Die Elkos sind etwas rausgerupft:

Salamander

Und hier hat sich einer einen Button sparen wollen... Mogler!

Salamander

Das Spiel startet ganz normal...

Salamander

...der Titel sieht gut aus.

Salamander

Aber bei manchen Sprites stimmen die Farben nicht - es gibt flackernde Streifen und Grün fehlt etwas.

Salamander

Das eigene Schiff ist sehr unsauber...

Salamander

...und die Explosionen sind normalerweise nicht blau.

Salamander

Aber auch kaputt ist Salamander eine Augenweide! Trotzdem: der Fehler muss gefunden werden. Ohne Schaltplan.

Salamander

Das hier ist Data Out eines der dynamischen Video-RAMs. Sieht gut aus.

Salamander

Das ist Data Out eines anderen RAMs im Block... sieht kaputt aus. Die Huckepackmethode bestätigt: das ist der Fehler - RAM verreckt!

Salamander

Ach ist das schön, wenn man so einen Fehler in halbwegs vertretbarer Zeit findet! Zur Beruhigung wechsle ich erst mal die Elkos...

Salamander

Salamander

Und den auch noch...

Salamander

Und dann tun Heißluftfön und Entlötsauger gemeinsam ihren Platinen schonenden Dienst.

Salamander

Schon ist Salamander noch bunter, noch besser - und immer noch viel zu schwer!

Salamander

Salamander


© 2013 - 2021 · W. Robel e-Mail senden