Mike McBike @ Home / Museum / IBM PC 5150 - Teil 3 - Innereien


{IBM 5150 - Innereien} Eigentlich möchte ich den IBM PC von Grund auf originalgetreu restaurieren, trotzdem sehen wir jetzt mal die vorhandenen Innereien durch. Da wären zu Allererst einmal eine Multi-I/O-RAM-Karte unbekannter Herkunft... Wer dazu Informationen - speziell zu den DIP-Schaltern - hat, der möge sich gerne bei mir melden!

IBM PC 5150

IBM PC 5150

IBM PC 5150

Hier die Intel InBoard 386/PC-Karte - sie macht aus dem 8088 einen vollwertigen 386er PC. Damals war diese Aufrüstvariante mit 2500$ deutlich günstiger, als einen neuen 386er zu erwerben - auch wenn dieser dann echte 16-Bit-Slots gehabt hätte, war das doch eine starke Beschleunigung!

IBM PC 5150

IBM PC 5150

Es ist sogar Platz für einen 80387 Math Coprocessor...

IBM PC 5150

Der Vollständigkeit halber hier noch die Rückseite!

IBM PC 5150

Und da es in der damaligen Zeit total hipp war, deutlich zu zeigen, was der Computer für tolle Komponenten verbaut hatte, gab es von Intel auch gleich den passenden Aufkleber dazu!

IBM PC 5150

Hier noch die Eigenbau-Floppy-HDD-Karte, die leider in diesem System nicht mehr funktioniert hat. Aber egal, ich will ja sowieso auf maximale Originalität zurückbauen: zwei Floppy-Disks mit maximal je 360k Kapazität.

IBM PC 5150

IBM PC 5150

IBM PC 5150

Im nächsten Artikel sehen wir uns mal die originale IBM Grafikkarte an.


© 2013 - 2021 · W. Robel e-Mail senden