Mike McBike @ Home / Museum / Siemens T100


{I'll Be Back!} technisch genial: mein neuer Leistungsdrucker Siemens T100. Eines seiner Nachfolgemodelle war dann aus Flüssigmetall, aber das ist eine andere Geschichte. Leistung ist hier eher in Richtung Langlebigkeit (mittlerweile über 50 Jahre), Stromverbrauch (keine Ahnung), Gewicht (30kg) und die Aufschlagkraft der Typenhebel (Anzahl der Durchschläge: nahezu beliebig, vermutlich kann man mit dem Teil sogar Blech prägen...) gemeint. Die Druckleistung ist mit einer Übertragungsrate von 50 Baud eher gemütlich.

Was mich fasziniert, ist die Umsetzung eines 5-Bit-Eingangsschieberegisters, eines Ausgangsschieberegisters, eines 18 Byte x 5 Bit Kennungs-ROMs und des kompletten Restes der Maschine in Mechanik! Elektronik gibt es keine, die einzigen elektrischen Komponenten sind der Antriebsmotor, eine Empfangsspule und eine Fernschreiberinnenbeleuchtungslampe... WAF geht definitiv in den negativen Bereich, egal - für mich steht das Teil auf ähnlicher Stufe wie Bier, Sex und alte Motorräder... Das Teil in meiner Garage:

Siemens T100

Ein professionell adaptierter Telex-Stecker - Empfangsspule und Sendekontakt in Reihe mit 40mA Schleifenstromquelle - dann druckt das Teil genau das, was man tippt.

Siemens T100

Profinetzteil - wer hat schon 80V so rumliegen...

Siemens T100

Meine professionelle 40mA Stromquellenregelung... 15x33k, dann klappt es auch mit 3W Verlustleistung...

Siemens T100

Hier kommt der Text raus. 5-Bit Baudot-Code, nix mit ASCII... die haben das so gemacht, dass die häufigsten Buchstaben am wenigsten Nadeln bewegen, vong Langlebigkeit her!

Siemens T100

Da geht der Text wieder rein: ein mechanisch abtastender Lochstreifenleser.

Siemens T100

Da kommt der Text wieder raus - in Klarschrift! ca. 104 Zeichen pro Zeile, mein T100 ist offensichtlich ein Spezialmodell mit schmalem Schriftsatz für Terminalfunktion.

Siemens T100

Diese Typen machen echt Druck!

Siemens T100

Und das Teil hat einen Sound... nicht für das heimische Wohnzimmer geeignet! Aber hey: 0% Ozon, 0% Feinstaub!!! Wer sich das ansehen will: auf YouTube hab ich mal ein kurzes Filmchen reingestellt: Siemens T100 Erstinbetriebnahme


{Telex Papier} Per Ihbäh Kleinanzeigen sind mir sieben Rollen Telex-Papier zugelaufen - mit Randdruck und Original-Rechnung von 1986... endlich das richtige Papier!

Siemens T100

Und die ADo8 Aufputzdose gibt es noch problemlos neu zu kaufen - wer zum Teufel braucht sowas???

Siemens T100

Ich konstruierte eine Schleife...

Siemens T100

Und erhielt prompt ein Telex aus dem Overlook-Hotel von Jack persönlich...

Siemens T100

Siemens T100


© 2013 - 2019 · W. Robel e-Mail senden